Warum ist diese Versicherung fÜr Sie wichtig?

Über 200 Gesetze und Rechtverordnungen bestimmen in Deutschland das Steuer- und Abgabenrecht. Der Reformeifer des Gesetzgebers beschert komplexe Artikelgesetze, die gleich mehrfach in bestehende Steuergesetze eingreifen. Hinzu kommt die Vielzahl von Verwaltungsanweisungen. Die Zahl der Urteile der Finanzgerichte ist kaum mehr zu überblicken.
Trotz höchster Kompetenz der Berufsträger haben Schäden mit Anspruchshöhen im ein- und zweistelligen Millionenbereich erheblich zugenommen. Von diesen Millionenschäden sind Steuerpraxen jeden Zuschnitts betroffen.
Bedenken Sie, dass im Schadenfall die Versicherungssumme gilt, die im Zeitpunkt des beruflichen Versehens (Verstoß) vereinbart war. Bis zum Eintritt des Schadens oder seiner Geltendmachung vergehen oft Jahre. Darum: Wählen Sie ungeachtet der heute für Sie geltenden Mindestpflichtversicherungssumme schon heute die Versicherungssumme, die morgen ausreichen soll! 

Wer ist versichert?

Versichert sind Berufsträger (-gesellschaften) sowie alle Personen, für die der Versicherungsnehmer einzustehen hat, z.B. Sozien, angestellte oder in freier Mitarbeit tätige Steuerberater, Steuerfachgehilfen, Büropersonal, Vertreter und weitere Personen gemäß § 53 Abs. 1 Nr. 2 DVStB. 

Was ist versichert?

Der Versicherungsschutz umfasst die in § 33 StBerG genannten Aufgaben der Hilfeleistung in Steuersachen. Darüber hinaus wird für einige mit dem Beruf eines Steuerberaters vereinbare Tätigkeiten (§ 57 Abs. 3 StBerG) Versicherungsschutz geboten, die in der Risikobeschreibung aufgeführt sind, z.B. die betriebswirtschaftliche Beratung, die Lohnabrechnung, die An- und Abmeldung bei Sozialversicherungsträgern und die Bearbeitung von öffentlichen Abgaben oder Zuwendungen, auch soweit sie nicht der Verwaltung durch die Finanzbehörden unterliegen.

Leistungsumfang:

Der Versicherungsschutz umfasst die Befriedigung begründeter und die Abwehr unbegründeter Schadenersatzansprüche. Im Rahmen dieses passiven Rechtsschutzes gehen Gerichts- und Anwaltskosten nach Maßgabe der Versicherungsbedingungen voll zu Lasten des Versicherers.